Krankenkassenvergleich AOK IKK BKK - Krankenkassenvergleich und Gehaltsrechner 2017 für mehr Netto vom Brutto 2018

Direkt zum Seiteninhalt

Billig krankenversichert zu sein, ist nicht unbedingt besser für Ihre Gesundheit!

Sind Sie bei AOK, IKK, BKK & Co. versichert?
Der allgemeine Beitragssatz ist bei allen gesetzlichen Krankenkassen mit 14,6 % gleich, aber die Krankenkassen erheben unterschiedlich hohe Zusatzbeiträge zwischen 0,3 und 1,8 %.
Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Zusatzbeiträge und Leistungen, bevor Sie zu einer anderen Krankenkasse wechseln.

Anstelle der Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse, können Arbeitnehmer ab einem Jahreseinkommen von 57.600 Euro in die private Krankenversicherung wechseln. Selbstständige, Freiberufler, Freelancer, Beamte und Studenten können sich unabhängig vom Einkommen privat versichern.

Für alle die nicht zu einer privaten Krankenversicherung wechseln können oder wechseln möchten, gibt es Krankenzusatzversicherungen für besondere ambulante Leistungen oder im Krankenhaus (Einzelzimmer, Chefarzt, Krankentagegeld, Brille, Heilpraktiker).

Es gibt auch die Möglichkeit, sich auf Reisen in Deutschland und im Ausland zusätzlich privat abzusichern.

Reiseversicherungen vom Testsieger

Berechnen Sie kostenlos Ihr Nettogehalt und ermitteln die Höhe Ihrer Steuern und Sozialabgaben.

letzte Aktualisierung: Dezember 2017

Zurück zum Seiteninhalt