Beitragssätze zur Sozialversicherung 2017 - billiger krankenversichert 2017 für mehr Netto vom Brutto

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Beitragssätze zur Sozialversicherung 2017

>> Service Gehaltsrechner NEWS > Sozialversicherungswerte ### %


Beitragssätze zu den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung für Beiträge die

vom Arbeitgeber (AG) und vom Arbeitnehmer (AN)

grundsätzlich jeweils zur Hälfte getragen werden:


Beitrags-
sätze

ab

Renten-
versicherung

Arbeitslosen-
versicherung

Pflege-
versicherung

(ohne
Sachsen **)

1995
1996
Juli 1996
1997
April 1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
Juli 2008
2009
2010
2011
2012
2013

18,6 %
19,2 %
19,2 %
20,3 %
19,5 %
19,3 %
19,1 %
19,1 %
19,5 %
19,5 %
19,5 %
19,5 %
19,9 %
19,9 %
19,9 %
19,9 %
19,9 %
19,9 %
19,6 %
18,9 %

6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
6,5 %
4,2 %
3,3 %
3,3 %
2,8 %
2,8 %
3,0 %
3,0 %
3,0 %

1,0 %
1,0 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,7 %
1,95 %
1,95 %
1,95 %
1,95 %
1,95 %
2,05 %

2014 18,9 % 3,0 %
2,05 %

2015

18,7 %

3,0 %

2,35 %

2016
18,7 % 3,0 %
2,35 %
2017 18,7 % 3,0 % 2,55 %
Beitrags-
sätze

ab
Renten-
versicherung
Arbeitslosen-
versicherung
Pflege-
versicherung

(ohne
Sachsen **)
Pflegeversicherung:

Ab 2005 gegebenenfalls plus Zuschlag von 0,25 % für Kinderlose (vom Arbeitnehmer alleine zu tragen).

**
Besonderheit Pflegeversicherung im Bundesland Sachsen:
2016: Arbeitnehmer: 1,675 %, Arbeitgeber: 0,675 %.
2017: Arbeitnehmer: 1,775 %, Arbeitgeber: 0,775 %.
 

gesetzliche Krankenversicherung:

Bis 2008 konnte jede Krankenkasse ihre Beitragssätze selbst festlegen.
Erhöhte Beitragssätze zur Krankenversicherung gab es je nach Krankenkasse nur bis 2008 (Zusatzinfo).

Ab 2009 ist der Arbeitgeber-Anteil (AG) zur Krankenversicherung fixiert.

Von 07/2005 bis 12/2014 mußten Arbeitnehmer (AN) einen Eigenanteil an den Beiträgen ihrer Krankenkasse von 0,9 % tragen.
Ab 01/2015 kann die Krankenkasse für Arbeitnehmer (AN) einen individuellen Zusatzbeitrag (iZ) festlegen (Übersicht der individuellen Zusatzbeitragssätze - iZ).

Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz wird jährlich neu festgelegt und gilt ab 01/2015 anstelle des individuellen Zusatzbeitrages (iZ) für Mitglieder, deren Krankenversicherungsbeiträge von Dritten getragen werden (z.B. Bezieher von Arbeitslosengeld 2, Teilnehmer an Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und die von einem Rehabilitationsträger Verletzten- oder Übergangsgeld beziehen).

Beitrags-
sätze

ab

Kranken-
versicherung

allgemeiner Beitragssatz

Kranken-
versicherung

ermäßigter Beitragssatz

durchschnitt-licher
Zusatz-beitragssatz
in der
Kranken-
versicherung

2009


Juli 2009


2010


2011


2012


2013


15,5 %
AG:7,3%
AN:8,2%
14,9 %
AG:7,0%
AN:7,9%
14,9 %
AG:7,0%
AN:7,9%
15,5 %
AG:7,3%
AN:8,2%
15,5 %
AG:7,3%
AN:8,2%
15,5 %
AG:7,3%
AN:8,2%

14,9 %
AG:7,0%
AN:7,9%
14,3 %
AG:6,7%
AN:7,6%
14,3 %
AG:6,7%
AN:7,6%
14,9 %
AG:7,0%
AN:7,9%
14,9 %
AG:7,0%
AN:7,9%
14,9 %
AG:7,0%
AN:7,9%

2014
15,5 %
AG:  7,3 %
AN:  8,2  %
14,9 %
AG: 7,0 %
AN: 7,9 %

2015

14,6 %

AG:  7,3 %
AN:  7,3 %+iZ

14,0 %
AG:  7,0 %
AN:  7,0 %+iZ
0,9 %
2016
14,6 %
AG:  7,3 %
AN:  7,3 %+iZ
14,0 %
AG:  7,0 %
AN:  7,0 %+iZ
1,1 %
2017
14,6 %
AG:  7,3 %
AN:  7,3 %+iZ
14,0 %
AG:  7,0 %
AN:  7,0 %+iZ
1,1 %
Beitrags-
sätze

ab
Kranken-
versicherung

allgemeiner Beitragssatz
Kranken-
versicherung

ermäßigter Beitragssatz
durchschnitt-licher Zusatz-beitragssatz
in der Kranken-
versicherung


Beitragssätze für Beiträge die vom Arbeitgeber alleine getragen werden:


Beitragssätze
ab

Pauschalbeitrag zur RV
Renten-
versicherung für geringfügig Beschäftigte
(Minijob)

Pauschalbeitrag zur KV
Kranken-
versicherung für geringfügig Beschäftigte
(Minijob)

April 1999

12,0 %

10,0 %

April 2003

12,0 %

11,0 %

Juni 2006

15,0 %

13,0 %

2009

15,0 %

13,0 %

2010

15,0 %

13,0 %

2011

15,0 %

13,0 %

2012

15,0 %

13,0 %

2013

15,0 %

13,0 %

2014

15,0 %

13,0 %

2015

15,0 %

13,0 %

2016 15,0 % 13,0 %
2017 15,0 % 13,0 %

Beitragssätze

ab

RV KV

Beitragssätze
ab

Umlagen
für Aufwendungen
bei Krankheit des AN oder
Mutterschaft
U 1 / U 2

Insolvenzgeld-
umlage

April 1999

jede Krankenkasse
kann ihre
Beitragssätze zur
Umlage 1
und zur
Umlage 2
selbst festlegen

Erhebung erfolgte bis 2008 durch die Berufsgenossenschaften, ab 2009 durch die Krankenkassen.

April 2003

Juni 2006

2009

0,1 %

2010

0,41 %

2011

0,0 %

2012

0,4 %

2013

0,15 %

2014

0,15 %

2015

0,15 %

2016 0,12 %
2017 0,09 %

Beitragssätze
ab

U 1 / U 2
UI

* Voraussichtliche Werte.

Entsprechende Verordnungen/Gesetze müssen von der Bundesregierung und ggf. Bundestag/Bundesrat noch verabschiedet werden.

Seit 1999 kostenlos und unabhängig.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü